St. Moritz
Die aktuellen News aus dem Engadin

Engadiner Post, Posta Ladina

Soll Graubünden kandidieren?

Am Dienstag hat sich der Bündner Grosse Rat deutlich dafür ausgesprochen, dass die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger am 12. Februar über einen Brutto-Verpflichtungskredit für eine Kandidatur für Olympische Winterspiele 2026 abstimmen sollen. Wie ist Ihre Meinung heute? Stimmen Sie ab!

Problem Rauwacke im Griff

Kürzlich lud die RhB zu einer Besichtigung des Vortriebs durch die Störzone «Raiber Rauwacke» des neuen Albulatunnels ein. Das Vordringen geht ohne Hindernisse planmässig voran. Mehr dazu gibt es in der Donnerstagsausgabe der EP/PL zu lesen.

Weniger Italiener, mehr Schweizer

Die DMO Engadin St. Moritz verzeichnete für die letzte Sommersaison ein Plus von drei, für den Oktober gar eines von 16 Prozent. Im Unterengadin sieht es ganz ähnlich aus, wäre da nicht das Hotel Schweizerhof. Die Details zur Sommerbilanz in der «Engadiner Post/Posta Ladina» vom 8. Dezember.

Eine Hommage an die Voluntari

In der Galerie des Parkhaus Serletta hängen momentant Portraits von verschiedenen Voluntari der Ski-WM 2017. Die Portrait-Fotografien, welche Gian Giovanoli geschossen hat, sind eine Hommage an den freiwilligen Helfern und werden bis zur Eröffnungszeremonie der WM hängen.

Cur chi’s riva ün üsch

La manadra chasa editura Myrta Fasser sezza davant üna pagina vöda e stuvess scriver sur da seis cumanzamaint pro la Posta Ladina. Il prüm ha'la ün pa fadia, ed il squitsch nu para da güdar. Ma lura s'algord'la plan planet dal temp e co chi'd es cur chi's riva ün üsch e quinta cun superbgia da la sporta.

Ils temas sun restats

Als 5 december 1996 es cumparüda la prüma «Engadiner Post/Posta Ladina» bilingua cun duos paginas rumantschas, respunsabla per la Posta Ladina es statta Marcella Maier. Opticamaing as vezza ün grond svilup da la gazetta dürant ils ultims 20 ons. Blers temas da quella jada sun però amo adüna actuals.

St. Moritz will

Da warens nur noch zwei: Chur hat sich aus dem Rennen als mögliche Host City einer Olympia-Kandidatur verabschiedet. In St. Moritz hat der Gemeindevorstand an einer Sitzung am Montag beschlossen, dass man Host City werden möchte. Auch Davos ist nach wie vor interessiert. 

People of Engadine: Der Eisläufer

Die Geografie formt den Menschen. Und da das Engadin eine spektakuläre Landschaft ist, ist es klar, dass auch seine Bewohner alles andere als Langweiler sind. Die wichtigsten Typen möchte unser Blogger Dominik Brülisauer in seinem Blog vorstellen. Sein heutiger Held des Tales – der Eisläufer.

Vanessa Kasper gibt ihr Weltcupdebut

Nach guten Trainingsresultaten wurde die Celerinerin Vanessa Kasper für den Weltcup im italienischen Sestriere selektioniert. Für die 20-jährige ist es die erste Teilnahme an einem Weltcuprennen.

Lung cumbat pel pled stampà

Daspö 20 ons furnischa l’Agentura da Novitads Rumantscha texts rumantschs a differentas chasas edituras. Il cusglier guvernativ Jon Domenic Parolini es stat il prüm president da l’Agentura da Novitads Rumantscha ed es stat in uffizi fin pro si’elecziun illa Regenza a Cuoira.

Olympia: Das Volk hat das letzte Wort

Mit 97 zu 17 Stimmen hat der Bündner Grosse Rat den Bruttokredit  von 25 Mio. für eine Kandidatur Olympische Winterspiele 2026 gutgeheissen. Damit werden die Bündnerinnen und Bündner am 12. Februar das letzte Wort haben.

«Il sem ho purto früt»

Cullas prümas duos paginas rumauntschas ill’«Engadiner Post» dals 5 december 1996 haun ils respunsabels reagieu prevzand sülla mort annunzcheda dal «Fögl Ladin» e torpedo uschè las idejas dal editur Hanspeter Lebrument da Cuira. Marcella Maier, Jon Manatschal e Philipp Walther s’algordan.

Primarlehrerin und verliebte Geige

Sara Francesca Hermann aus Samedan bringt Engadiner Luft ins Mummenschanz-Theater. Im Porträt erzählt sie, wie es zur Zusammenarbeit kam und welche Herausforderungen bestehen. In einem Stück spielt Sara Hermann eine verliebte Geige. Ein Teil des Mummenschanz-Programms ist im Video zu sehen.

Die Posta Ladina feiert Geburtstag

Am 5. Dezember 1996 sind erstmals zwei romanische Seiten in der «Engadiner Post» erschienen. Zwanzig Jahre später ist die Posta Ladina erwachsen geworden und hat sich im Engadin etabliert. Die «Engadiner Post/Posta Ladina» vom Dienstag, 6. Dezember, thematisiert die Zweisprachigkeit in der Zeitung.

Riet Bulfoni va als «WorldSkills 2017»

Quista fin d’eivna ha gnü lö il cumbat intern dals duos meglders automecatronists da la Svizra. In quist’occasiun s’haja decis chi chi piglia part prossem on a las Maestranzas mundialas da manster ad Abu Dhabi. Il vendschader da quista decisiun es Riet Bulfoni, il giuven mansteran da Scuol.

Personenwagen landet auf dem Dach

Eine 24-jährige deutsche Autofahrerin fuhr am Sonntag gegen 17 Uhr von Silvaplana Richtung Bivio. Unterhalb der Passhöhe geriet ihr Fahrzeug ins Rutschen, prallte in den Schneewall am rechten Strassenrand, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand. Die Insassen blieben unverletzt.

Kraftwerk Morteratsch kurz vor Inbetriebnahme

Die Arbeiten zum Bau des neuen Wasserkraftwerks Morteratsch kommen gut voran und befinden sich derzeit nach einer Rekordbauzeit in einer entscheidenden Phase. Noch vor Weihnachten soll eine Inbetriebnahme mit Aufnahme der Stromproduktion erfolgen. 

HIF benötigt fünf Millionen Franken

Die finanzielle Situation des Hochalpinen Instituts Ftan ist bis Ende Schuljahr gesichert. Um weiterhin bestehen zu können, sind zusätzliche Mittel erforderlich. Den Aktionären wurde an der Generalversammlung das Finanzierungskonzept vorgestellt. Mehr dazu in der EP/PL vom Dienstag, 6. Dezember.

Diriger cun persvasiun e sgürezza

Il district da musica da l’Engiadina, Val Müstair, Bergiaglia e Puschlav ha sport ün cuors da dirigier per principiants. Ün examen dal cuors da dirigents s-chalin bass per musicas instrumentalas ha gnü lö davo quatter ons d'interrupziun. Ses dirigents ed üna dirigenta han survgni il diplom.

Wird das EW Samedan privatisiert?

Die Umstrukturierung des gemeindeeigenen Elektrizitätswerk ist gemäss dem Samedner Gemeindevorstand unumgänglich. Zu klein sei das EW für künftige Herausforderungen im hart umkämpften Strommarkt und mit einer nicht mehr zeitgemässen Rechtsform behaftet. Mehr in der EPPL vom 3. Dezember.

;