Senda d'Inspiraziun, Muottas Muragl

Senda d'Inspiraziun, Muottas Muragl

 offen  teilweise offen   geschlossen 

Schon Giovanni Segantini, Giovanni Giacometti oder Friedrich Nietzsche wurden hier von der Muse geküsst und auch heute noch wird Muottas Muragl zur spannende Begegnungsstätte mit Künstlern, wenn sich interessierte Wanderer auf den Kunstpfad «Senda d’Inspiraziun» begeben:

Der Rundweg beginnt gleich oberhalb des Romantikhotels an der Bergstation und präsentiert Skulpturen von fünf Schweizer Künstlern:

"Sine Sole Sileo" (Fred Bangerter)

Die genaueste Sonnenuhr der Welt heisst "Sine Sole Sileo" (lat.: Ohne Sonne schweige ich.) und zeigt die Uhrzeit bis 10 Sekunden genau an. Für seine Installation auf einem Findling hat der Konstrukteur Fred Bangerter hier bestmöglichste Voraussetzungen vorgefunden, denn Muottas Muragl ist einer der sonnenreichsten Orte der Schweiz. Möchten Sie genauer erfahren, wie Sonne, Schatten und Zeit zusammenspielen? Hier (Link auf Story zur Sonnenuhr) erfahren Sie mehr.  

"Il Guot" (Timo Lindner)

Auch bei "Il Guot" (rätoromanisch: der Tropfen), einem Monument des Bildhauers Timo Lindner, ist der Name Programm: Der gewaltige schneeweisse Tropfen aus Naturstein, Mörtel und Marmor symbolisiert die Welt des Wassers: in unserem Körper, im Meer, als Regen, im Weltraum als Eis – und natürlich im Engadin als Schnee. Die 4 Meter hohe Skulptur, die wie alle Arbeiten Lindners rudimentär und archaisch wirkt, spiegeln die Bedeutung der einfachen Dinge des Alltags an, die uns immer erfreuen werden.

"Cruscheda" (Curdin Niggli)

An das 100-jährige Jubiläum der Standseilbahn Muottas Muragl erinnert "Cruscheda" (rätoromanisch: Kreuzung) von Curdin Niggli und deutet mit seiner Form die Begegnung beider Bahnwagen in der Mitte der Strecke an. Die Skulptur weist auf den gleichsam eisernen Willen der Planer und ihren unermüdlichen Pioniergeist (Link auf Story Pionierleistung/Tourismusgeschichte) hin, der die Erschliessung Muottas Muragls mit einer Aussichtsbahn 1907 ermöglichte.

"Ils Trais Piz" (Fabian Forrer)

Zwar schweifen die Blicke der Besucher stets über die eindrucksvollen Bergriesen, die um Muottas Muragl Spalier stehen, doch in den konzentrierten Fokus rücken dank der drei Bergerspäher "Ils Trais Piz" aus Corten-Blech von Fabian Forrer der Biancograt des Piz Bernina, der Piz Julier und der Piz Ot.

"Bernina Glaciers" (Ramon Zangger)

Auch die begehbare Skulptur «Bernina Glaciers» von Ramon Zangger widmet sich – im wahrsten Wortsinne: eingehend – dem herrlichen Gipfelpanorama: Aus Engadiner Arvenholz gefertigt lädt das Kunstwerk den Wanderer zum Verweilen und Bewundern der imposanten Bergmassive um Muottas Muragl herum ein.


Information & Buchung

Engadin St. Moritz Mountains AG
T +41 81 830 00 00
info@mountains.ch
http://www.mountains.ch
Hotelangebote und Ferienwohnung finden