Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Bergorte setzen Zeichen an der Tour de Suisse


Tour de Suisse - Bündner Destinationen Arosa, Davos Klosters und Engadin St. Moritz setzen ein Zeichen

In den momentan herausfordernden Zeiten im Tourismus stehen die drei Partner eng zusammen und unterstützen die Tour de Suisse als Official Partner für die kommenden drei Jahre.

Dateien:
Links:


Arosa, Davos, St. Moritz, 28. Oktober 2015 - Die traditionsreichen Ferienklassiker Arosa, Davos Klosters und Engadin St. Moritz vollziehen einen Schulterschluss, den es so im Tourismus noch nie gab. Gemeinsam mit der Unternehmung P&I (Schweiz) AG gehen die drei Bündner Feriendestinationen eine dreijährige Partnerschaft mit InfrontRingier für die Tour de Suisse, auf Stufe „Official Partner“, ein. „Wir haben alle das gemeinsame Interesse, bei Schweizer Gästen und Sportliebhabern, unser breites Ferienangebot zu bewerben“ sagt Pascal Jenny, Kurdirektor von Arosa. „Gemeinsam leben wir den Partnerschaftsgedanken, dies im Interesse des Schweizer und des Bündner Tourismus“ verdeutlicht Ariane Ehrat, CEO Engadin St. Moritz.

Mit dem Engagement erhalten die beteiligten Partner eine umfassende Präsenz an einer der traditionellsten und erfolgreichsten Sportveranstaltung der Schweiz: in den jeweiligen Etappenorten, auf der Radstrecke oder auf dem Bergpreistrikot. Jede Destination zeichnet in den kommenden drei Jahren einmal als „Official Partner / Bergpreis“ verantwortlich und wird dabei jeweils tatkräftig von der P&I (Schweiz) AG unterstützt. P&I AG war bereits im Jahre 2015 Sponsor des BMC Mountain Bike Teams. Zusätzlich war die Tochtergesellschaft Mirus Software AG Sponsor bei Thömus Mountain Bike Team. Durch das Engagement verfolgt die P&I AG das Ziel den Bekanntheitsgrad in der Schweiz zu steigern. Die Mirus Software AG will mit seinem Radsport-Commitment den Tourismus in der Schweiz stärken.

Den Anfang macht die Destination Davos Klosters im Sommer 2016 „powered by P&I (Schweiz) AG“. Zusätzlich zum Engagement als „Official Partner“ hat sich die Destination Davos Klosters entschieden als sog. „Schluss-Hub“ während 2 Tagen zu fungieren. „Die Topographie rund um Davos Klosters eignet sich perfekt für den Radsport. Wir freuen uns, während einem Wochenende Gastgeber für die Profi-Mannschaften, die Teilnehmer der TdS-Challenge sowie die unzähligen Zuschauer zu sein“ erklärt Reto Branschi, CEO Destination Davos Klosters.

Rennradkompetenz
Die drei Bündner Destinationen unterstreichen mit ihrem Tour de Suisse Engagement zusätzlich ihre Radsport-Kompetenz. Alle drei verfügen über ein attraktives Strassennetz, welches bei Amateur- und auch Profisportlern äusserst beliebt ist. Die Tour de Suisse war in allen Destinationen bereits mehrfach zu Gast. In Davos gastierte 1933 nicht nur die erste Etappe des bekanntesten Schweizer Radrennens überhaupt sondern ist mit 12 Zielankünften der am häufigsten angefahrene Bergetappenort. Auch in Arosa machte der Tour-Tross bereits 11 Mal halt und im Oberengadin fuhren die Radrennfahrer schon 15 Mal über die Ziellinie.

 

Portraits der Partner

Arosa

Die Strecke Chur Arosa gilt in Fachkreisen als „little Alpe d’Huez“. Der charmante Ferienort an Talendlage steht für Sportlichkeit und innovativen Tourismus. Als beliebter Familienort bietet Arosa regelmässig Event-Highlights aus Sport und Kultur. So kommt es nicht selten vor, dass Radfahrer nach den 360 Kurven-Strapazen bei der Einfahrt am Obersee mit Alphorn-Klängen empfangen werden. Durch die Verbindung zur Lenzerheide eröffnen sich den Gästen neben einem tollen Wintersport-Angebot auch neue Möglichkeiten im Bike-Sport. Arosa ist eine Ferienregion die stetig in Bewegung und nahe an den Gesellschaftstrends agiert.

Davos Klosters
Davos Klosters ist eine der bekanntesten Alpen-Destinationen der Welt und besitzt das kompletteste Ferien-, Sport- und Meetingangebot in den Bergen. Als führende Bike-Destination der Alpen bietet Davos Klosters perfekte Trainingsmöglichkeiten auf bzw. neben der Strasse und verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Innert weniger Minuten erreicht man vom Davoser Zentrum oder dem Klosterser Dorfkern die unberührte Natur in den verschiedenen Seitentälern und Alpenpässen: das perfekte Gelände sowohl für ambitionierte als auch für „geniessende“ Radfahrer.

Engadin St. Moritz
Diese Berge. Diese Seen. Dieses Licht! Die Region Engadin St. Moritz bietet kontrastreiche Sport- und Freizeitaktivitäten, Spezialitäten aus der heimischen Küche, ein wertvolles Kulturangebot und zahlreiche Veranstaltungen. St. Moritz, der schillerndsten Alpindestination der Welt einerseits und dem Engadin, dem inspirierenden Hochtal der Alpen andererseits, hat die Region ihre Anziehungskraft zu verdanken. Die Destination Engadin St. Moritz ist dank ihrer Höhenlage eine bevorzugte Destination für Breiten- und Spitzensportler, darunter Radfahrer,Triathleten und Mountainbiker.

P&I (Schweiz) AG
P&I AG ist ein global führendes, auf HR-Software, spezialisiertes Unternehmen an 14 Standorten in Europa mit weltweit über 430 Mitarbeitenden. Die P&I (Schweiz) AG ist zudem die Muttergesellschaft der Mirus Software AG in Davos. Paul Petzold, Präsident der Destination Davos Klosters zeichnet auch als Verwaltungsratspräsident der P&I (Schweiz) AG und ist Gründer, Delegierter und Verwaltungsratspräsident der Mirus Software AG mit Sitz in Davos. Mit diesem Engagement verfolgt die P&I (Schweiz) AG das Ziel den Bekanntheitsgrad in der Schweiz markant zu steigern.

 

Kontakte


Arosa:
Pascal Jenny
Kurdirektor Arosa
Mob. +41 79 433 89 38 /

Davos Klosters:
Nuot Lietha
Leiter Medien/PR
Tel. +41 81 415 21 96 / Mob. +41 79 536 89 90 /

Engadin St. Moritz:
Roberto Rivola
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. +41 81 830 08 03 /

P&I (Schweiz) AG:
Paul Petzold
Verwaltungsratspräsident
Tel. +41 81 415 66 72 /


Medienpolicy

Wir unterstützen Medienschaffende gerne bei der Recherche, vermitteln Kontakte und bieten verschiedene Aktivitäten an, in erster Linie aus folgenden Märkten:

  • Volumenmärkte: Schweiz, Deutschland, Italien
  • Wachstumsmärkte: SA, UK, Russland, Japan
  • Partnermärkte: China, Indien, GCC, Skandinavien, Österreich, Kanada, Brasilien/Lateinamerika
Das Akkreditierungsformular unterstützt uns dabei, die Anfragen schnell und effizient zu bearbeiten.