Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Neues schillerndes Angebot aus St. Moritz


Glanzvolle Aussichten in St. Moritz

St. Moritz, 17.11.10 - 40 cm Neuschnee. König Winter hat nun definitiv das Zepter übernommen. Der Winter in St. Moritz verspricht aber nicht nur top Schneeverhältnisse und Events, neu lanciert die bekannteste Alpindestination der Welt und Erfinder des Wintertourismus erstmals ein schillerndes Angebot.

Dateien:
Bilder:


Die Pisten auf der Corviglia werden fast rund um die Uhr präpariert, um den winterhungrigen Skigästen bei der Eröffnung am 27. November perfekte Bedingungen zu bieten. Präpariert wird aber nicht nur auf, sondern auch neben den Pisten. Hoteliers polieren ihre Hotels auf Hochglanz und tätigen die letzten Rennovations- und Neuerungsarbeiten, Shopbesitzer schmücken ihre Schaufenster, um St. Moritz pünktlich zum Beginn der Wintersaison in vollem Glanz erstrahlen zu lassen. In diesem Jahr ist St. Moritz aber um einen Glanzpunkt reicher. Mit dem «Schillernden Skierlebnis» geniessen die Gäste in diesem Jahr einen besonders glanzvollen Aufenthalt in einem 3* bis 5* Hotel, kombiniert mit kulinarischen Genüssen auf dem Berg: Vier Hotelübernachtungen in St. Moritz, einen drei Tages-Skipass, ein Drei-Gang-Mittagessen bei Mathis Food Affairs auf dem St. Moritzer Hausberg Corviglia und eine Tea Time in einem 5* Hotel in St. Moritz (Badrutt’s Palace Hotel, Kulm Hotel, Carlton oder Kempinski Grand Hotel des Bains). Die Ferien im Winterwunderland St. Moritz lassen sich kaum schöner geniessen.

Alles begann mit einer Wette
St. Moritz hat schon immer Massstäbe gesetzt. So brannte in St. Moritz das erste elektrische Licht der Schweiz und das erste «Palace Hotel» Europas wurde in der schillerndsten Aplindestionation gebaut. Die grösste Erfindung jedoch geht auf einen Hotelier Namens Johannes Badrutt zurück. Mit seiner Wette nämlich, wurde der Wintertourismus erfunden.
Der Sommertourismus in St. Moritz lief bereits auf Hochtouren, als Johannes Badrutt im Herbst 1864 mit vier englischen Gästen wettete, sie würden auch im Winter hemdsärmlig auf seiner Terrasse in St. Moritz die milde Engadiner Sonne geniessen können. Andernfalls übernehme er die Reisekosten. Eine Wette mit gewaltigen Folgen bis in die heutige Zeit.
Die Engländer kamen also zu Weihnachten nach St. Moritz und wurden von einem strahlend blauen Himmel und einem Glitzerteppich aus Schnee begrüsst. Ihnen gefiel es so gut, dass sie erst nach Ostern wieder heimreisten. Braungebrannt, erholt und glücklich. Der Wintertourismus in den Alpen war lanciert und Johannes Badrutt wurde mit dieser Wette  Wettkönig auf Lebzeiten. Bestimmt würde er diese Wette  auch heute noch gewinnen und mit dem «Schillernden Skierlebnis» hätte er in diesem Jahr gar einen besonderen Trumpf im Ärmel.


Medienpolicy

Wir unterstützen Medienschaffende gerne bei der Recherche, vermitteln Kontakte und bieten verschiedene Aktivitäten an, in erster Linie aus folgenden Märkten:

  • Volumenmärkte: Schweiz, Deutschland, Italien
  • Wachstumsmärkte: SA, UK, Russland, Japan
  • Partnermärkte: China, Indien, GCC, Skandinavien, Österreich, Kanada, Brasilien/Lateinamerika
Das Akkreditierungsformular unterstützt uns dabei, die Anfragen schnell und effizient zu bearbeiten.