Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Sommersaison 2007


Bergsommer 2007 im Engadin

St. Moritz, 08.05.2007 - Ein grosser Geburtstag, ein neues Angebot und eine einmalige Grossveranstaltung – die Engadiner Gäste dürfen sich auf einen erlebnisreichen Bergsommer im Engadin freuen.

Dateien:
Bilder:


Grosser Geburtstag. Vor 100 Jahren wurde eine Vision wahr. In damals 25 Minuten hinauf zum Muottas Muragl und den Blick über das wohl bekannteste Panorama des Engadins schweifen lassen. Am 9. August 1907 wurde diese Idee, mit der Eröffnung der Muottas Muragl Bahn, Tatsache. Den ganzen Sommer hindurch feiern die Engadiner Bergbahnen mit verschiedenen Festen den runden Geburtstag der ersten Bergbahn des Tales. Die eine Woche andauernden Veranstaltungen vom 8. - 12. August, der Kindertag am 26. Juli (beides Muottas Muragl), das Piz Bernina Alpin Kino (Diavolezza) und die Vollmondwandernacht vom 30. Juni auf den 1. Juli (Muottas Muragl), bilden dabei die Eckpfeiler des umfangreichen Jubiläumsprogramms.

Neues Angebot. Die Engadiner Gäste erwartet ein neues Angebot. „Bergbahnen inklusive“: Ab zwei Übernachtungen schenkt ihnen das Hotel das Bergbahn-Ticket. Somit kann der Gast alle in Betrieb stehenden Bergbahnen gratis nutzen und den Bergsommer im Engadin noch unbeschwerter geniessen. Nicht nur Individual-Gäste, auch Gruppenreisende profitieren von diesem Geschenk. In einigen Hotels ist sogar die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln eingeschlossen. Damit überdies Gäste, die das Engadin in der Frühlingssaison besuchen, ebenfalls in den Genuss der Freifahrten kommen, wird neu auch im Mai eine Bergbahn offen sein. Dieses Jahr ist dies die Diavolezza-Bahn AG.

Einmalige Grossveranstaltung. Vom 22. - 24. Juni ist eines der grössten Feste der Südostschweiz zu Gast im Engadin. Chöre aus der ganzen Schweiz, Nachwuchsjodler, Ehrenmitglieder, Fahnenschwinger und Alphornbläser treffen sich zur 26. Austragung des Nordostschweizerischen Jodlerfestes. Jodeln (= textloses Singen mit Lautsilben) ist schweizerisches Folkloregut. Früher verständigten sich Hirten und Sammler, Waldarbeiter und Köhler jodelnd, um weite Distanzen akustisch zu überbrücken. Um von Alp zu Alp zu kommunizieren oder um das Vieh anzulocken, wurde gejodelt. Insbesondere in der Schweiz hat sich im 19. Jahrhundert der Viehruf zum musikalischen Jodel-Lied weiterentwickelt, was zur Gründung der Jodelchöre führte.

Weitere Infos unter
www.bergbahnenengadin.ch
www.jodlerfest07.ch


Medienkontakt für weitere Informationen:

Sara Roloff               
Public Relations            
Engadin St. Moritz     
Via San Gian 30          
CH- 7500 St. Moritz           
Tel.    +41 81 830 08 12      
Fax    +41 81 830 08 18    
Email 
www.engadin.st.moritz.ch/media


Medienpolicy

Wir unterstützen Medienschaffende gerne bei der Recherche, vermitteln Kontakte und bieten verschiedene Aktivitäten an, in erster Linie aus folgenden Märkten:

  • Volumenmärkte: Schweiz, Deutschland, Italien
  • Wachstumsmärkte: SA, UK, Russland, Japan
  • Partnermärkte: China, Indien, GCC, Skandinavien, Österreich, Kanada, Brasilien/Lateinamerika
Das Akkreditierungsformular unterstützt uns dabei, die Anfragen schnell und effizient zu bearbeiten.