Die Geschichte von St. Moritz

Die Geschichte von St. Moritz

 offen  teilweise offen   geschlossen 

1864 ging der Hotelier Johannes Badrutt mit englischen Sommergästen folgende Wette ein: Er versprach ihnen, sie würden auch im Winter hemdsärmlig auf seiner Terrasse die milde Engadiner Sonne geniessen können. Andernfalls übernehme er die Reisekosten. Also kamen die Engländer zu Weihnachten - und reisten nach Ostern braungebrannt, erholt und glücklich heim. So wurde vor 150 Jahren der Wintertourismus erfunden. Doch St. Moritz schrieb schon immer Geschichte: Hier brannte das erste elektrische Licht der Schweiz. Hier stand das erste Palace Hotel Europas. Und hier werden noch heute Sportarten lanciert, die ihren Siegeszug um die Welt antreten. Heute gilt die Alpenmetropole weltweit als Inbegriff des exquisiten Ferienortes. Und als Tor in eine einzigartig schöne Natur.

Wintertourismus seit 1864
Wintertourismus seit 1864
Mehr
Im Winter 2014/2015 haben St. Moritz, das Engadin und die Schweiz 150 Jahre Wintertourismus gefeiert.

Hotelangebote und Ferienwohnung finden