Verhaltenstipps beim Betreten von Schwarzeis

Verhaltenstipps beim Betreten von Schwarzeis

 offen  teilweise offen   geschlossen 

Schwarzeis ist schön, aber auch trügerisch. Wer die Seen betritt, bewegt sich in freier Natur und tut dies auf eigene Gefahr. Die Gemeinden mahnen zur Vorsicht und lehnen jede Haftung ab. Wer das inspirierende Naturschauspiel Schwarzeis in all seinen Facetten dennoch erleben möchte, sollte folgende Grundsätze beachten:

  • Nie alleine die Eisfläche betreten
  • Bruchstellen und milchige Partien sowie Einfluss-, Durchfluss- und Abflussstellen meiden
  • Dicke der Eisdecke eruieren anhand von Rissen im Eis oder durch Probebohrungen mit Eispickel
  • Betreten der Seen nur bei guten Lichtverhältnissen

 

Sollte es doch zu einem Eiseinbruch kommen, gilt es richtig zu reagieren:

  • Ruhe bewahren
  • Arme ausbreiten und versuchen, sich auf die Eisfläche hochzurobben – zurück in Richtung wo man hergekommen ist
  • Falls das Eis nicht trägt, dieses mit den Ellbogen wegbrechen bis man zu einer tragfähigen Stelle gelangt
  • Sobald man wieder auf dem Eis ist, sollte man sich zuerst auf dem Bauch liegend fortbewegen
  • Helfer sollten sich unter unbedingter Beachtung der eigenen Sicherheit dem Verunglückten vorsichtig auf dem Bauch nähern und versuchen, Skistöcke, Rettungsstangen, Rettungsring oder ein Seil zu reichen (Posten mit Rettungsmaterial zum Teil am Ufer vorhanden)
  • Passanten sollten umgehend die Rettungskräfte alarmieren Tel. 117

 

Quelle: Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft: www.dlrg.de

Weitere Informationen

Hotelangebote und Ferienwohnung finden