Hahnenseeabfahrt - die Königsabfahrt des Engadins

Hahnenseeabfahrt - die Königsabfahrt des Engadins

 offen  teilweise offen   geschlossen 

Die schwarze Piste von Giand'Alva über den Hahnensee nach St. Moritz Bad ist eine der Engadiner Traumpisten. Die Hahnenseepiste beginnt mit breiten und offenen Steilhängen und endet in einem verschneiten Märchenwald - ein Traum für echte Schneesportler. 



Hoch über den Seen



Die neun Kilometer lange Abfahrt ist der krönende Abschluss nach einem aufregenden Tag am Corvatsch - und nicht zuletzt wegen der Aussicht auf die Oberengadiner Seen beliebt.

Auch mehrmals am Tag

Die Sesselbahn Giand‘ Alva läuft bereits ab 9.00 Uhr. Die Hahnenseepiste kann so mehrmals am Tag gefahren werden. Denn am Ende der Piste wartet der Hahnensee-Express.

Mit dem Hahnensee-Express bequem zurück


Der Shuttlebus ist für Skigäste kostenlos und verkehrt halbstündlich zwischen St.Moritz-Signal und Surlej-Corvatsch. Mit dem Hahnensee-Express, der neu im Ortsbus St. Moritz (Linie 3) integriert ist, können Gäste auch in St. Moritz Bahnhof und St. Moritz Dorf einsteigen. Im Halbstundentakt gelangt man bequem über St. Moritz Bad und Champfèr zur Talstation Corvatsch. Zwischen den Bergbahnen Signal und Corvatsch fahren Sie mit der gültigen Bergbahnkarte kostenlos.

Öffnungszeiten:

Je nach Schneelage und Lawinengefahr ab 10. Dezember 2017 bis Mitte April 2018. Die Sesselbahn Giand'Alva ist ab 09.00 Uhr in Betrieb.

Fahrplan Hahnensee-Express (Buslinie 3)
10.12.17 – 15.04.18
St. Moritz Bahnhof 8.36 – 17.06 / Schulhausplatz 8.40 – 17.10 / Signal 8.46 – 17.16 (alle 30 min)
Surlej Corvatsch 9.08 – 17.08  (alle 30 min)

Ab 10.02.18 zusätzlicher Kurs
St. Moritz Signal 17.46
Surlej Corvatsch 17.38  (nur bis St. Moritz Signal)

Hotelangebote und Ferienwohnung finden