Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Geschäftsbericht 2014 der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz


Leichter Zuwachs an Hotel-Logiernächten im 2014 in Engadin St. Moritz

St. Moritz, 3. Juni 2015 – Die Tourismusdestination Engadin St. Moritz vermeldet für das Geschäftsjahr 2014 einen Zuwachs an Hotel-Logiernächten, dies vor allem dank Gästen aus der Schweiz und aus neuen Märkten. Im Winter 2013/14 hat sich der positive Trend aus dem Vorjahr bestätigt, im Sommer 2014 sind die kurzfristigen Buchungen aufgrund längerer Schlechtwetterperioden ausgefallen. Die Tourismusorganisation Engadin St. Moritz sieht sich in ihrer Strategie bestätigt, weiterhin im Schweizer Markt zu inves-tieren sowie neue Märkte zu bearbeiten.

Dateien:
Bilder:


Im Jahr 2014 hat die Tourismusdestination Engadin St. Moritz mit +0,2% leicht an Hotel-Logiernächten zugelegt. Damit liegt die Destination erstmals seit 2008 im positiven Bereich. Dieses Resultat wiegt umso stärker auf, wenn man den Rückgang von -2,1% der Hotel-Logiernächte im Kanton Graubünden sowie den Hotelbetten-Zuwachs in anderen Destinationen betrachtet.

Weiterer Zuwachs von Gästen aus der Schweiz und aus den Fernmärkten

Engadin St. Moritz hat im 2014 zum zweiten Mal in Folge einen Zuwachs an Schweizer Gästen verzeichnet (+0,3%). Zu diesem Ergebnis hat unter anderem das Angebot „Hotel und Skipass“ beigetragen, das im Jahr 2011 als Antwort auf den damaligen ersten Währungsschock eingeführt wurde. Der Anteil an Schweizer Gästen ist seit 2007 von 43,8% auf 49,3% gestiegen. Gäste aus den USA (+12.9%) und aus UK (+5.4%) konnten zurück gewonnen werden, das Wachstum in den neuen Märkten wurde fortgesetzt: Indien (+18%), China (+12.9%), Brasilien (+9,8%). Der Rückgang an italienischen (-0,35%) und deutschen (-0,7%) Gästen konnte deutlich abgebremst werden; aufgrund der Wirtschafts- und Währungssituation sowie der neuen Regelungen im Banken- und Steuerwesen haben sich seit dem Jahr 2007 die Verluste an Logiernächten aus diesen beiden Ländern auf -39,1% bzw. -28,6% addiert.

Der Kreisrat hat an seiner Sitzung vom 30. April 2015 den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2014 der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz genehmigt, nachdem der Tourismusrat diese Berichterstattung an seiner Frühjahrssitzung vom 9. April 2015 verabschiedet hatte.

Link zum Geschäftsbericht:
https://www.engadin.stmoritz.ch/sommer/de/ueberuns/geschaeftsberichte/

Massnahmen für den Sommer 2015
Nach dem über Erwarten guten Tourismusjahr 2014 bekräftigt der Entscheid der Schweizerischen Nationalbank vom 15. Januar 2015 die Wahrnehmung der Schweiz als teures Ferienland ein weiteres Mal nach 2011. Die Übernachtungszahlen aus den Euro-Ländern, aber auch aus Russland und Japan werden voraussichtlich signifikant sinken.

Zusätzlich zur geplanten Sommerkampagne hat die Tourismusorganisation Engadin St. Moritz als Antwort zur Frankenstärke mehrere On Top-Massnahmen mit einem 5-Punkte-Programm für den Sommer 2015 lanciert, darunter Geheimtipps von 103 einheimischen Gastgebern, um in der Schweiz das Bewusstsein für Ferien im Engadin zu stimulieren, siehe www.engadin.stmoritz.ch/heimvorteil.

Die Strategie der Tourismusorganisation sieht vor, die Stamm-Märkte Schweiz, Deutschland und Italien weiterhin mit Angeboten wie Bergbahnen inklusive mit der zweiten Übernachtung sowie Mountainbike-, Familien- und Apartment-Specials zu pflegen. Dabei unterstreicht die Tourismusorganisation die Spitzenleistungen und den Kontrastreichtum des Oberengadins, damit der Preis nicht DAS Kriterium ist. Gleichzeitig wird sie die im Portefeuille aufgenommenen Wachstumsmärkte intensiv bearbeiten. Um die Erwartungen der Gäste zu übertreffen, wird die Tourismusorganisation weitere Herzlichkeit-Workshops für die Leistungsträger durchführen.

 

Medienkontakt für weitere Informationen

Engadin St. Moritz
Roberto Rivola
Leiter Unternehmenskommunikation
Via San Gian 30                                                  
CH - 7500 St. Moritz

T +41 81 830 08 03

                      
www.engadin.stmoritz.ch

 

Bildmaterial         

Bilder in Magazinqualität zur redaktionellen Verwendung
erhalten Sie online unter:

www.swiss-image.ch                        

Username: engadinstmoritz                             
Passwort: bernina                               

Bildnachweis: swiss-image.ch/Name des Fotografen


Medienpolicy

Wir unterstützen Medienschaffende gerne bei der Recherche, vermitteln Kontakte und bieten verschiedene Aktivitäten an, in erster Linie aus folgenden Märkten:

  • Volumenmärkte: Schweiz, Deutschland, Italien
  • Wachstumsmärkte: SA, UK, Russland, Japan
  • Partnermärkte: China, Indien, GCC, Skandinavien, Österreich, Kanada, Brasilien/Lateinamerika
Das Akkreditierungsformular unterstützt uns dabei, die Anfragen schnell und effizient zu bearbeiten.