Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Medienmitteilung von Engadin St. Moritz

Vorkehrungen bezüglich Schweinegrippe


Vorbereitungen für allfällige Pandemie getroffen

St. Moritz, 31.07.2009 - In Engadin St. Moritz sind die Präsidenten der Hoteliervereine, das Spital Oberengadin und die Tourismusorganisation zusammengesessen und haben Vorbereitungen in touristischen Belangen für eine allfällige Pandemie im Oberengadin getroffen.

Dateien:
Bilder:


Das Bundesamt für Gesundheit rechnet mit einem Anstieg der Influenza AH1/N1-Fälle (Schweinegrippe) im Herbst. Am Freitag, den 24. Juli trafen sich Präsidenten der Hoteliervereine, das Spital Oberengadin und Vertreter der Tourismusorganisation um touristische Massnahmen zur Vorbereitung auf eine allfällige Pandemie im Oberengadin zu ergreifen.

Information von Gästen und Mitarbeitenden
In Zusammenarbeit mit dem Spital Oberengadin und den Präsidenten der Hoteliervereine hat die Tourismusorganisation einen Massnahmenplan erstellt. Dieser beinhaltet unter anderem ein Informationsblatt, das Gästen bei Fragen rund um die Grippe ausgehändigt werden kann. Das Merkblatt beinhaltet Vorsichtsmassnahmen sowie Informationen über die Vorgehensweise im Verdachtsfall. Für die Mitarbeitenden der Leistungsträger im Tal wurde ebenfalls ein solches Merkblatt erarbeitet. Das Informationsblatt für Gäste ist auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch und dasjenige für Mitarbeiter zusätzlich auf Portugiesisch erhältlich. Die Merkblätter werden, sobald das Spital Oberengadin dies veranlasst, allen Leistungsträgern durch die Tourismusorganisation zur Verfügung gestellt. Zum selben Zeitpunkt wird vom Spital Oberengadin eine Informationsseite auf der Homepage des Spitals aufgeschalten, auf welche die Leistungsträger in der Destination ihr Webseiten verlinken können. Das Spital Oberengadin bietet zudem am 14. August eine Informationsveranstaltung für die Kadermitarbeiter der Hotelbetriebe an, um diese in Sachen Hygiene und Infektprävention zu schulen.


Medienpolicy

Wir unterstützen Medienschaffende gerne bei der Recherche, vermitteln Kontakte und bieten verschiedene Aktivitäten an, in erster Linie aus folgenden Märkten:

  • Volumenmärkte: Schweiz, Deutschland, Italien
  • Wachstumsmärkte: SA, UK, Russland, Japan
  • Partnermärkte: China, Indien, GCC, Skandinavien, Österreich, Kanada, Brasilien/Lateinamerika
Das Akkreditierungsformular unterstützt uns dabei, die Anfragen schnell und effizient zu bearbeiten.